Herstellung einer Krawatte

Krawattenstoff

Krawatten werden aus Polyester und Seide gefertigt. Polyester ist eine synthetische Faser, Seide kommt von der Larve des Seidenspinners her. Der Kokon der Raupe besteht aus einem Seidenfaden, Länge etwa 300-900 Meter, Dicke zirka 10 Mikrometer . 8-10 dieser dünnen Fäden werden zusammengefügt, formen so ein Faden der stark genug ist um Garn spinnen zu können. Um 1 Kg Seide zu fertigen, braucht man 5000 Kokons. Nachdem der Garn, Polyester oder Seide, in einem Farbbad die richtige Farbe bekommen hat, wird der Garn auf einem maschinellen Webstuhl gewebt.

Von Stoff nach Krawatte

Eine Krawatte besteht aus 3 Teilen. Wo die Krawatte sich im Vorder- und Hinterbein teilt befindet sich an der Außenseite 1 Naht und an der Innenseite 2 Nähte. Früher wurden diese Teile manuell geschnitten, heutzutage werden diese maschinell geschnitten.

krawatten herstellen

Die 3 Teile der Krawatte werden maschinell miteinander verbunden, diese Arbeitsweise erfolgt auch bei Krawatten die 'handfinished' sind. Dann wird das Innenfutter nach Maß geschnitten. Es betrifft meistens eine Baumwollinnenfutter. Das Innenfutter bestimmt die Knotendicke und das Krawattenvolume. Eine 'handfinished' Krawatte, unterscheidet sich vor allem durch die Mittelnaht, die manuell genäht wird. Es ist möglich, dass eine Maschine den unregelmäßigen Stich einer manuell genähten Krawatte nachahmt.

Dann wird die Fütterung in die Krawatte gemacht. Man kann sie an der Rückseite der Krawatte sehen, es betrifft die sichtbare `Raute´ untendrin. Diese Fütterung ist aus Polyester oder Seide und kann in allen Farben gefertigt werden. Zum Schluss wird die Krawatte mit einem Custom Label erledigt. Es könnte einen Markenaufkleber oder einen Aufkleber mit Firmen- oder Vereinlogogramm sein.

Schnelle Lieferung
Nicht zufrieden? 30 Tage Rückgabegarantie
Seit 2004 Ihr zuverlässiger Partner in großen Stückzahlen

Sicher online bezahlen

×